Sprechtherapie

Die Sprechtheraie befasst sich mit Störungen beim Sprechen. Man unterscheidet in diesem Bereich zwischen:

 

 

- Störung bei der Lautbildung und dem Redefluss

z.B.  Stottern, Poltern (überhöhte Sprechgeschwindigkeit, Silben verschmelzen oder werden ausgelassen)

 

-Störung der Artikulation

z.B. Stigmatismus (Lispeln)

 

- Myofunktionelle Störung

Störung des Gleichgewichtes zweischen Gesichts- und Mundmuskulatur

 

-Dysarthrien

Störung des Sprechens durch mangelnde Beweglichkeit von Zunge, Lippen und Gaumensegel

z.B. bei / nach Schädel-Hirn-Trauma, Parkinson, ALS, MS, Hirnbluten, Hirntumoren, Alzheimer, Demenz

 

- Sprechapraxien

Störung bei der Planug des Sprechens, tritt nach Schädigung des Gehirns auf z.B. nach Schlaganfall, Hirnbluten, Hirntumor, Schädel-Hirn-Trauma

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mechthild Runde